Datenschutzerklärung


Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf.

Verantwortlicher
Verein zur Förderung des Gedankenguts Atatürks e.V.

Strahlenberger Str. 129, 36067 Offenbach am Main

Telefon: +49 (0) 157 822 042 51

E-Mailadresse: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Vorstandsvorsitzende Frau Yelda Acar-Gösterisli

Vereinsregister 73 VR 11220 (Amtsgericht Frankfurt am Main)

 

Erbringung unserer satzungsgemäßen Leistungen
Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder oder sonstiger Personen rechtmäßig entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO auf Grundlage des Mitgliedschaftsverhältnisses und des damit bestehenden vertragsähnlichen Verhältnisses. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Mitglieder zum Zwecke der Mitgliederverwaltung (z.B. Name, Adresse, etc.) als auch Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefon, etc.), die Antragsdaten (z.B. Beitragshöhe, Zahlungsart jährlich/monatlich/quartalsweise, sowie Zahlungsdaten (Bankverbindung) zum Zwecke der Beitragsverwaltung.

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Es gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Sicherheitsmaßnahmen
Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um eine angemessene Sicherheit zu gewährleisten.

Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen


Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Die für die Daten Mitgliederverwaltung notwendigen Daten werden spätestens 2 Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht. Die für die die Beitragsverwaltung notwendigen Daten werden spätestens nach 10 Jahren gelöscht (gesetzliche Aufbewahrungsfrist).


Newsletter

Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang einverstanden.
Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Im Rahmen der Newsletter werden Informationen zu unseren Veranstaltungen, Aktivitäten, Pressemitteilungen, nationalen Feiertagen, etc. versendet. Sie erhalten nach der Anmeldung eine automatisierte E-Mail, in der Sie Ihre E-Mailadresse bestätigen müssen, damit die Anmeldung abgeschlossen werden kann.
Der Versand des Newsletters erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO. Zum Zwecke der Eigenwerbung kann an die E-Mail-Adressen der Mitglieder ebenfalls Newsletter versendet werden. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sie können unseren Newsletter jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligung widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters [1&1 Internet SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur]. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: [https://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/]. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

 

Joomla templates by a4joomla